Aktuelle Corona-Fallzahlen vom Rheinisch-Bergischen Kreis

Aktuelle Informationen zum Coronavirus vom Rheinisch-Bergischen Kreis

Pressemitteilung des Rheinisch-Bergischen Kreis

Aktuelle Zahlen vom 20.9.2021

Im Rheinisch-Bergischen Kreis sind 45 weitere bestätigte Corona-Fälle bekannt geworden. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: (27) in Bergisch Gladbach, (3) in Burscheid, (1) in Kürten, (4) in Leichlingen, (0) in Odenthal, (5) in Overath, (1) in Rösrath und (4) in Wermelskirchen. Die tagesaktuelle 7-Tage-Inzidenz liegt laut Robert Koch-Institut (RKI) nun bei 36,7.

 

Aktuelle Zahlen

Insgesamt gibt es nun 12.799 bestätigte Corona-Fälle im Rheinisch-Bergischen Kreis. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (5.123), Burscheid (956), Kürten (645), Leichlingen (1.397), Odenthal (463), Overath (1.440), Rösrath (1.204) und Wermelskirchen (1.571).


Insgesamt stehen 180 Todesfälle im Rheinisch-Bergischen Kreis im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion: Bergisch Gladbach (52), Burscheid (4), Kürten (4), Leichlingen (27), Odenthal (3), Overath (30), Rösrath (19) und Wermelskirchen (41).


Von den 12.799 bestätigten Fällen gelten 12.294 Personen inzwischen als genesen. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (4.928), Burscheid (915), Kürten (624), Leichlingen (1.337), Odenthal (457), Overath (1.383), Rösrath (1.146) und Wermelskirchen (1.504).


325 Personen sind aktuell infiziert. Diese verteilen sich wie folgt auf die Kommunen: Bergisch Gladbach (143), Burscheid (37), Kürten (17), Leichlingen (33), Odenthal (3), Overath (27), Rösrath (39) und Wermelskirchen (26).


459 Personen befinden sich in Quarantäne. Bergisch Gladbach (191), Burscheid (42), Kürten (29), Leichlingen (44), Odenthal (3), Overath (66), Rösrath (50) und Wermelskirchen (34).


Das Bürgertelefon des Gesundheitsamts des Rheinisch-Bergischen Kreises ist unter der Telefonnummer 02202/131415 erreichbar: von Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr sowie Freitag von 8 bis 15 Uhr sowie Samstag von 10 bis 14 Uhr unter der Telefonnummer 02202/131415 erreichbar.

Alle Pressemitteilungen des Rheinisch-Bergischen Kreis finden Sie hier.

 

Suche starten