Stadtradeln

Die Blütenstadt Leichlingen nimmt seit 2018 gemeinsam mit dem Rheinisch-Bergischen Kreis jährlich an der Aktion STADTRADELN teil.

Seit 2008 treten beim STADTRADELN deutschlandweit Kommunalpolitiker und Bürger für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Im jeweiligen drei-wöchigen Aktionszeitraum sollen Mitglieder des Kommunalparlaments sowie alle Personen, die in Leichlingen wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen bei der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln.

Die Teilnehmenden melden sich auf der Website oder bei der Koordinatorin an und tragen ihre gefahrenen Kilometer während des Aktionszeitraums in die Smartphone App (Stadtradeln-App), im Internet oder in entsprechende Papierbögen, die bei der Stadtverwaltung zu erhalten sind, ein. Jeder Radler sammelt nicht nur Kilometer für sein eigenes Radler-Konto, sondern auch für den kommunalen Vergleich. Bundesweit werden die Kommunen aufgeteilt nach fünf Größenkategorien für die meisten Radkilometer und das aktivste Kommunalparlament ausgezeichnet.

Doch beim Stadtradeln ist der Weg das Ziel, denn im Vordergrund steht vor allem, dass möglichst viele Menschen sich beteiligen und sich dafür begeistern, auch im Alltag das Fahrrad zu nutzen. Wo die Radkilometer zurückgelegt werden, ist nicht relevant, egal ob auf Freizeittouren durchs Bergische, auf dem Weg zur Arbeit oder auch auf Urlaubstouren. Denn Klimaschutz endet an keiner Stadt- oder Landesgrenze. Und spätestens seit das E-Bike immer beliebter wird, kann der Rheinisch-Bergische Kreis auch als Fahrradregion punkten.

Zuletzt fand die Aktion vom 6. bis 26. Juni 2021 staatt. Es wurden von allen Teilnehmer*innen insgesamt 73.642 Kilometer zurückgelegt.

Hier geht es zum Stadtradeln: https://www.stadtradeln.de/leichlingen

 

Suche starten