News-Detailansicht

Schiedsperson für Witzhelden gesucht

|   Pressemitteilungen

Gert Schulze, ehemaliger Lehrer des städtischen Gymnasiums, langjähriger CDU-Ratsherr, Träger der Ehrenplakette der Stadt Leichlingen und Schiedsmann aus Passion, wird Mitte August sein Amt als Schiedsperson für den Bezirk Witzhelden nach 15 Jahren niederlegen. Das Ordnungsamt sucht nun eine geeignete Person, die sich den Aufgaben dieser ehrenamtlichen Tätigkeit stellen möchte. Der- oder diejenige sollte den Wohnsitz in Witzhelden haben und hinsichtlich der örtlichen Verhältnisse entsprechend orientiert sein.

In Leichlingen gibt es die beiden Schiedsbezirke Leichlingen und Witzhelden. In Leichlingen ist zurzeit der ehemalige SPD-Ratsherr Michael Altmeyer-Lange, der zusammen mit seiner Frau den Krankenpflegedienst „Sorgende Hände" führt, als Schiedsmann tätig. Die beiden Amtsinhaber*innen vertreten sich gegenseitig.

Die Schiedsleute werden dem Amtsgericht vom Rat der Stadt Leichlingen vorgeschlagen. Eine Amtszeit beträgt in der Regel fünf Jahre. Besondere Bedeutung kommt den Schiedspersonen als Gütestelle im vorgerichtlichen Schlichtungsverfahren zu. Die Fähigkeit, Unstimmigkeiten – insbesondere im nachbarschaftlichen Bereich – zu bereinigen und gemeinschaftliche Lösungen zu entwickeln, entscheidet nicht nur über ein gesundes nachbarschaftliches Verhältnis, sondern trägt auch erheblich zur Entlastung der Gerichtsbarkeit bei.

Schiedsleute sollen mindestens 30 Jahre alt und nicht älter als 70 Jahre sein. Zum Zwecke der Weiterbildung werden den Schiedsleuten regelmäßig Seminare angeboten.

Wer sich für die Arbeit als Schiedsmann oder -frau interessiert und noch Fragen hat, kann sich direkt an Gert Schulze, Tel.: 02174/3573, wenden.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Schriftliche Bewerbungen nimmt das Ordnungsamt via E-Mail an karin.barkowski(at)leichlingen.de bis zum 24. Juni entgegen.

Suche starten