News-Detailansicht

PCB Belastung in Sekundarschule und Gymnasium festgestellt – Sofortmaßnahmen eingeleitet

|   Pressemitteilungen

Im Rahmen von Luftmessungen im städtischen Schulzentrum wurden im Gymnasium und in den Gebäuden der Sekundarschule erhöhte Mengen des Schadstoffs PCB (Polychlorierte Biphenyle) festgestellt. Der Baustoff ist insbesondere in den 60er und 70er Jahren beispielsweise in Fugenmaterial verwendet worden und ist seit den späten 80er Jahren bei Neubauten verboten. Unter bestimmten Umständen können die gesundheitsgefährdenden Stoffe freigesetzt werden und sich in der Raumluft ablagern. Das ehemalige Hauptschulgebäude, in dem derzeit die Grundschule Büscherhof untergebracht ist, ist von den erhöhten Messwerten nicht betroffen.

Nach mechanischen Manipulationen an Fugen sah die städtische Gebäudewirtschaft die Notwendigkeit, umfassende Messungen zu veranlassen, Materialproben zu entnehmen und umgehend die zuständigen Stellen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes zu unterrichten. Gemeinsam mit einem Sachverständigenbüro aus Pulheim wurde ein Maßnahmenplan zur Beseitigung der schädlichen Stoffe erarbeitet, der derzeit zur Endabstimmung bei den übergeordneten Behörden liegt. Sobald hierzu, voraussichtlich Anfang der kommenden Woche, verbindliche Informationen vorliegen, wird die Stadtverwaltung gemeinsam mit den Fachingenieuren Gespräche mit allen Beteiligten führen und die Öffentlichkeit unverzüglich über die Ergebnisse und weitere Maßnahmen informieren.

Als Sofortmaßnahme hat die Gebäudewirtschaft in Absprache mit der Unfallkasse NRW, der Bezirksregierung Köln, der Betriebsmedizin und der Fachkraft für Arbeitssicherheit der Stadt Leichlingen in den Sommerferien 2022 eine intensive Reinigung der Gebäude vornehmen lassen, bei der insbesondere Staubablagerungen auf höheren Bauteilen, in denen sich PCB ablagern kann, in den Gebäuden entfernt wurden. Fortan werden die Klassen- und Fachräume im neuen Schuljahr täglich gereinigt und die Werte in kurzen Abständen überprüft. Die Schulleitungen sind involviert und informieren ihrerseits die Schulöffentlichkeit.  

Suche starten