News-Detailansicht

Impfstellen des Rheinisch-Bergischen Kreises öffnen wieder – Start der Omikron-Impfungen wird vorbereitet

|   Pressemitteilungen

Pressemeldung des Rheinisch-Bergischen Kreises

Das Gesundheitsamt des Rheinisch-Bergischen Kreises bereitet derzeit die Wiedereröffnung der kommunalen Impfstellen im Kreisgebiet vor. Dies geschieht im Rahmen des 28. Erlasses des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen zur Organisation des Impfgeschehens vom 01.09.2022. Zunächst werden nächste Woche die Impfstellen des Rheinisch-Bergischen Kreises in Burscheid und Overath mit folgenden Öffnungszeiten wiedereröffnet:

  • Burscheid – Start am Dienstag, 20. September
  • Adresse: Villa Luchtenberg, Montanusstraße 8, 51399 Burscheid
  • Zeiten: dienstags: 9 bis 17 Uhr; mittwochs: 8 bis 16 Uhr, donnerstags: 11 bis 19 Uhr
  • Overath – Start am Montag, 19. September
  • Adresse: Hauptstraße 78, 51491 Overath
  • Zeiten: montags: 8 bis 16 Uhr, mittwochs: 10 bis 18 Uhr, donnerstags: 8 bis 16 Uhr

Für die Impfung ist eine Anmeldung empfehlenswert, Impfungen sind aber auch ohne Voranmeldung möglich. Das bekannte Anmeldeportal ist dafür wieder freigeschaltet: https://impfung-rbk.de/

In den Impfstellen werden die folgenden bisher gängigen Impfstoffe verimpft: Cominarty/BioNTech (Kinderimpfung 5 bis 11 Jahre; ab 12 Jahre zur Grundimmunisierung), Nuvaxovid/Novavax (ab 12 Jahre) sowie Spikevax/Moderna (ab 12 Jahre zur Grundimmunisierung). Die Kinderimpfungen sowie die Impfungen mit Nuvaxovid/Novavax und Spikevax/Moderna werden nur mittwochs angeboten. Die Impfung mit Cominarty/BioNTech ist zu allen Öffnungszeiten möglich.

Bei Bedarf fährt die Feuerwehr Bergisch Gladbach ihre mobilen und stationären Impfangebote kurzfristig hoch. Entsprechende Informationen wird die Feuerwehr zur gegebenen Zeit bekannt machen. Weiterhin besteht auch das Angebot der Impfung in den niedergelassenen Arztpraxen.
 

Angepasste Omikron-Impfung

Auch die auf die Omikron-Untervariante BA.1 angepassten Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna sollen in den Impfstellen des Rheinisch-Bergischen Kreises verimpft werden. Die Lieferung wird für die kommende Woche erwartet. Welcher Personenkreis den angepassten Impfstoff erhalten wird, hängt von der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) ab, die derzeit noch aussteht. Die Anmeldemöglichkeit für diese Impfstoffe wird im Online-Portal freigegeben, sobald die Impfstoffe und die STIKO-Empfehlung vorliegen.

Parallel zu den Öffnungen der Impfstellen bereitet das Gesundheitsamt mobile Impfangebote mit den neuen angepassten und den bewährten Impfstoffen im Rahmen von Stadt- und Bürgerfesten in den Kommunen des Kreises vor.

Suche starten